Industrial Lab durchsuchen
Industrial Lab anrufen02762 9740-0
E-Mail an Industrial LabE-Mail senden
Industrial Lab anfragenDirektanfrage
Ihr akkreditiertes Prüflabor
Wenn es GROß werden muss

Mehr zum Thema:
Solingen

Wenn es GROß werden muss

Allgemeines – 18.03.2024

Seit der Gründung im Jahr 1997 führen wir bei Tritech Korrosionsprüfungen durch, auch wenn wir damals ganz klein angefangen haben. Unsere erste Prüfkammer mit 400 L Volumen stand im Abstellraum – eine Corrotherm 610 für neutrale Salzsprühnebeltest. Nun sind Salzsprühkammern nicht gern allein und so war es nur eine Frage der Zeit, bis weitere Geräte Einzug hielten. Die Abteilung der Korrosions- und Klimaprüfungen expandierte stetig weiter, so dass wir 2014 unser Korrosionsprüfzentrum ausbauten. Weitere Kammern hielten Einzug und füllten nach und nach den Raum.

Mehr als ein Dutzend Prüfkammern stehen bereit für eine Vielzahl von Tests und bieten mit Volumen von 300 L bis 1450 L Platz für die unterschiedlichsten Bauteile.

Angefangen vom Kondenswasserkonstantklimatest über den neutralen Salzsprühnebeltest und unseren Superaggressor den CASS Test bis hin zu komplexen Korrosionswechseltests mit alternierenden Klima- und Sprühphasen lässt unser Prüfgerätepark kaum Wünsche offen.

Jedes unserer Prüfgeräte weist ganz eigene Spezialisierungen auf – sei es das Prüfprofil oder die Kammergeometrie. Weil jede unserer Kammern und Truhen so gesehen eine eigene Persönlichkeit hat, tragen unsere Prüfgeräte auch eigene Namen. So kümmern sich Hektor, Rosi und Co. hauptsächlich um die Korrosionswechseltests. In den Truhen und Schränken von 500 L bis 1450 L bekommen wir auch große und komplexe Teile gelagert, wie zum Beispiel Felgen, Sitze, Kühlergrills oder Gestänge bis zu einer Länge von 1,60 m.

Im reinen Salzsprühnebelbereich bieten Corrdula und ihre Kollegen bis zu 1000 L Platz für Schrauben, Halter, Druckzylinder und alle anderen Bauteile oder Baugruppen. Für den CASS Test, den wahrscheinlich härtesten Test unter den Salzsprühnebeltests, sind Carsten und Rosa zuständig und bieten mit einem maximalen Prüfraumvolumen von 1450 L Platz für mehrere Felgen.

Durch die Vielzahl unserer Prüfkammern und separat anschließbare Prüflösungstanks können wir auch exotische Wünsche erfüllen, wie zum Beispiel einen Salzsprühtest mit Zitronensäure, Wassernebeltests oder Sprühtests mit Lösungen aus Salzgemischen.

Maßgefertigte Prüfgestelle halten auch schwere Bauteile, wie zum Beispiel eine 21" Felge fest und sicher in der korrekten Prüfposition. Eine große Abspülwanne, fahrbare Tanks für Prüflösungen, großzügige Arbeitsflächen für die Probenvorbereitung oder Folgeprüfungen sowie ein Lastenaufzug für große oder unhandliche Prüfteile vervollständigen die Ausstattung unseres neuen Prüfraums.

Im April 2024 wird unsere Ausstattung im Korrosionsprüfzentrum 2.0 durch eine Salzsprühkammer mit Klimamodul und schwenkbarer Beregnungseinrichtung erweitert.

Erhalten Sie einen Einblick in unser neues Prüfzentrum! Hier geht es zum 360 Grad Rundgang.